Das „kölsche“ Katerherz …

31. Aug. 2016

Schnuffel_Balkon… hat aufgehört zu schlagen. Noch vor knapp 2 Monaten freuten wir uns über „das Einjährige“ von Kater Schnuffel. Jetzt ging es ihm zunehmend schlechter und mit der plötzlichen Hitze kam der endgültige Verfall. Der alte, vielfach kranke Kater war nicht mehr zu stabilisieren.

Ich kann mich nicht oft genug bedanken:

– bei Anna-Lini und Jens, die Schnuffel nach Köln holten und ihn bis zum Schluss begleiteten

– bei Lisa und Kaan, die ihm alle Liebe und Fürsorge gaben; seine Unsauberkeit, gelegentliche Beissattacken und seine nächtliche Schreierei aushielten

Sie Alle haben den Kater seine vielen Jahre der Misshandlung und Missachtung vergessen lassen.

Wie bedingungslos Lisa und Kaan hinter Schnuffel standen, sagen die Zeilen aus der Mail, die ich erhielt:

…Ich wollte mich von Herzen bei Ihnen bedanken für diesen wundervollen Kater, der unser Leben knapp über ein Jahr bereichert hat. Alle reden immer davon, was wir alles ausgehalten haben mit ihm. Aber hat man sich erst einmal an die Pipipfützen gewöhnt, war das überhaupt nicht mehr schlimm. Er hat uns reichlich belohnt für unseren Aufwand. Würden wir nochmal vor der gleichen Entscheidung stehen, ob wir ihn nehmen oder nicht, wir würden alles genau so machen wie wir es getan haben. Wir vermissen ihn sehr und wissen aber dass es so für ihn besser ist…

Nochmals: „Danke“ von mir! Wir brauchen Menschen wie Sie, die unseren vielen Notfellchen ein Zuhause und damit unserer Tierschutzarbeit einen Sinn geben.