Neuigkeiten von der lieben Pina

31. Okt. 2016

pina_25-09-2016Während Piwi zunehmend verzweifelt auf ein eigenes Zuhause wartet, sieht Pina nun doch ihrer zweiten Operation entgegen. Die Tumoren in der verbliebenen Gesäugeleiste wachsen, so dass deren Entfernung unumgänglich ist.

Mit inzwischen 1,2kg Körpergewicht weniger (sie ist noch immer zu dick, aber sie beginnt sich zu putzen – zauberhaft!) hat sich Pinas Allgemeinzustand deutlich verbessert.

Nach der Operation und der anschließenden naturheilkundlichen Tumortherapie hat sie eine wirklich gute Prognose.

Auch wenn Pina ihr neues Leben auf meiner Pflegestelle mag, wäre sie doch liebend gerne Einzelprinzessin. Einen Menschen, der viel Zeit zum Kuscheln hat, ganz für sich alleine zu haben, ist ihr großer Traum. Einen Garten für ihre Spaziergänge möchte die Katze nicht mehr missen; wenn sie den nach Belieben durch eine Katzenklappe erreichen könnte, wäre sie im Paradies.

Pina ist eine nette Katze und eine ganz reizende Gesellschafterin. Die einzige Herausforderung: ihr zu widerstehen, wenn sie ihr Gesichtchen mit dem schwarzen Nasenspiegel hebt und mit zarten Quäklauten um Essbares bettelt.

In Pinas neuem Zuhause sollte es ein wenig ruhig und gemächlich zugehen und man sollte auf die Bedürfnisse einer älteren, nicht ganz so beweglichen Katze Rücksicht nehmen.

pina_18-09-2016_1 pina_30-10-2016