Eine zähe Kämpferin musste aufgeben

21. Mrz. 2017

Lauri kam zu mir, weil ihre Schilddrüsenüberfunktion nicht einzustellen war. Welches Medikament sie auch bekam, in welcher Dosierung: der Wert stieg immer weiter an. Die Leberwerte zogen mit und waren schließlich beinahe tödlich. Mir war klar, dass eine andere Erkrankung vorliegen musste. Diese verhinderte die Verwertung und/oder die Wirkung der Tabletten. Eine von mir angenommene Darmerkrankung bestätigte sich nicht. Aber es stellte sich heraus, dass Lauri schwer herzkrank war. Zudem zeigte das Röntgenbild eine leicht angehobene Luft- und Speiseröhre, was die Vermutung eines Tumors im vorderen Brustraum nahelegte. Zu sehen war er nicht, weil sich in diesem Bereich noch Wasser als Folge der nicht therapierten Herzerkrankung befand.

Eine Spezialuntersuchung des Blutes untermauerte die Befürchtung nicht, weshalb wir noch einmal hofften. Lauri sprach gut auf die Medikamente an und präsentierte sich wie neu geboren. Leider war die Besserung nicht von Dauer. Im Bauchraum sammelte sich erneut Flüssigkeit. Ich ließ Lauri gehen, bevor es ihr wieder schlecht ging.

Mir ist es weh um die nette Katzendame. Vor über einem Jahr wurde sie 13-jährig in’s Tierheim abgeschoben. „Unsauberkeit aufgrund des Kleinkindes“ wurde als „Grund“ angegeben. Die Mühe, mit der Katze zum Tierarzt zu gehen, hatten sich ihre Menschen nicht gemacht. Der hätte die Schilddrüsenüberfunktion diagnostiziert und in ihr die Ursache der Verhaltensauffälligkeit gefunden (ausführliche Informationen zur Schilddrüsenüberfunktion bei Katzen »).

Man merkte Lauri an, dass sie wohl niemals wirklich geliebt war; eher „so nebenher lief“. Autark, selbstbewusst, ein wenig eigen, war ihr zu große Nähe schnell unangenehm – und doch hatte sie eine große Sehnsucht danach. Noch größer aber war die, wieder einmal in einem Garten herumlaufen zu können. Immer wieder ging sie in ihren kleinen Auslauf und hielt ihr Näschen in den Frühlingswind. Wie gerne hätte ich der Miez ihren Wunsch erfüllt. Aber es war wohl doch ein Tumor – vielleicht sogar aus versprengtem Schilddrüsengewebe – der uns keine Chance ließ – nicht einmal auf eine kurze gute Zeit.