Traumpaar sucht Zuhause: Milo & Bella

17. Mai. 2017

Milo

Obgleich die Katzen sicher ein gutes Zuhause hatten und auch geliebt wurden, ist ihre Geschichte eine traurige. Ihr ganzes Leben standen die jetzt 13 und 12 Jahre alten Tiere ihrem kranken Menschen zur Seite. Besonders die hochsensible Bella ahnte regelrecht voraus, wenn es ihm schlecht ging. Dass sie mit fortschreitendem Alter selbst erkrankten, bemerkte leider niemand: Milo entwickelte eine Schilddrüsenüberfunktion, Bella wurde zur Diabetikerin.

Bella

Als der junge Mann viel zu früh verstarb, sah sich die Familie mit der Versorgung der Katzen überfordert und gab sie im Tierheim ab. Die Tiere boten einen erbärmlichen Anblick: abgemagert bis auf die Knochen, waren sie infolge ihrer Erkrankungen regelrecht wahnsinnig vor unstillbarem Hunger. Milos Schilddrüsenwert befand sich im nicht mehr messbaren Bereich und wollte nicht sinken; Bellas Diabetes war überhaupt nicht eingestellt und die Blutzuckerwerte schwankten ohne dass ein Schema erkennbar gewesen wäre. Jetzt, gute 2 Monate später, sind die beiden nicht wieder zu erkennen: 1,5 (Milo) und 1kg schwerer zeigen sie sich als wunderschöne, absolut liebenswerte Katzen, deren Medikamentenmanagement sich völlig problemlos gestaltet.

Natürlich müssen sie versiert, verantwortungsbewusst und zuverlässig versorgt werden. Milo ist recht hoch dosiert und bekam zunächst 3x täglich eine Tablette; mittlerweile konnte die Gabe auf 2x täglich reduziert werden. Bellas Blutzuckerwert muss vor der täglich zweimaligen Insulingabe und bei Bedarf dazwischen, sorgfältig gemessen werden (ausführliche Infos zur Behandlung des Diabetes bei Katzen hier »).

Aber es wird doch Menschen geben, die es diesem zauberhaften Paar noch einmal richtig schön machen möchten! Wir suchen eine Familie, die viel Zeit für die Tiere hat. Wunderbar wären Kinder im Teenageralter, damit immer genügend Hände zum Spielen und Schmusen für die vom Naturell her eigentlich recht unterschiedlichen Katzen da sind.

Nur zusammen!

Bella und Milo möchten auf jeden Fall wieder Freigang genießen. Dieser sollte ruhig gelegen sein und es muss sichergestellt sein, dass insbesondere Bella nicht in der Nachbarschaft gefüttert wird. Nach vielen Jahren aufopferungsvoller Hingabe an ihren Menschen und einer längeren Leidensgeschichte möchte unser Traumpaar noch einmal richtig durchstarten. Unbedingt gemeinsam aber jeder für sich sollte als Persönlichkeit wahrgenommen, geliebt und umsorgt werden.

Bella und Milo am 18. März

Bella und Milo am 29. April