Es ist Gewissheit: Milo wird nicht operiert

17. Jul. 2018

Mein großer Wunsch ging in Erfüllung: Milo ist noch bei uns und wird seinen Lebensweg in Ruhe zuende gehen. Entgegen jeder Erwartung zeigte die Ultraschalluntersuchung ganz klare Bilder: einen stark durchbluteten Tumor, durch den mehrere große Gefäße laufen. Eine Operation ist ausgeschlossen, und so nahm ich den Kater lediglich mit einem rasierten Hals wieder heim.

Die Erkrankung als solche ist traurig, fast tragisch, nachdem auch Milos Partnerin Bella an einem Tumor verstarb. Trotzdem bin ich unendlich erleichtert, dass uns erspart blieb über eine Euthanasie zu entscheiden.

Sie wäre zu früh gewesen. Milo verliert stark an Gewicht, aber es geht ihm nicht schlecht, und er mag sein Leben. Noch beeinträchtigt der Tumor weder das Schlucken noch das Fressen.

Ich weiß worauf ich zu achten habe. Ich werde entsprechend unterstützen und natürlich dafür sorgen, dass Milo keine Schmerzen leidet.