Weihnachten 2018

24. Dez. 2018

„The Idea that some lives matter less is the root of all that is wrong with this world.“ – Paul Farmer

Ganz so einfach ist es sicher nicht, aber es steckt viel Wahres in diesem Satz. Wenn ich mir den Zustand der Welt anschaue und dessen Projektion im kleinen Teilbereich der täglichen Tierschutzarbeit erlebe, möchte ich bisweilen verzweifeln. Achtung vor und Achtsamkeit gegenüber anderen Lebewesen – egal ob Menschen, Tieren oder der Natur in ihrer Gesamtheit – scheinen mit jedem Jahr der Rückschau mehr verloren zu gehen.

Es ist mein Beruf, der mich in einem Umfeld leben lässt, das diese Entwicklung glücklicherweise nicht aufnimmt, ihr manchmal sogar trotzt. Sie, verehrte, liebe Freunde, Bekannte und Kunden geben mir die Kraft und den nötigen Mut, meine Tierschutzarbeit so zu machen wie ich es tue. Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung in so vielfältiger Hinsicht; für Ihr Vertrauen, für Ihre Spenden, für all‘ die kleinen Hilfeleistungen und die unzähligen tollen Gespräche.

Bitte bleiben Sie mir gewogen, damit ich weiter dafür kämpfen kann, das Leben für das eine oder andere bedürftige Tier zum Guten zu wenden.

Ich wünsche Ihnen Allen, dass sie die ausgesprochen lange Zeit der Fest- und freien Tage so gestalten und verbringen können, wie es für Sie richtig ist. Dass Sie Kraft schöpfen mögen, um dem Neuen Jahr mit Zuversicht entgegen blicken zu können.

Herzlichst,
Ihre
Ulrike Schnappat