Ach Malte…                   …♥

18. Mrz. 2020

Mit 16 Jahren kam Malte im Herbst 2019 zusammen mit 2 Gefährten in’s Tierheim. Gezeichnet von einem harten Leben auf der Straße, FIV-positiv und mit einer schlimmen Fußverletzung.

Viele Wochen wurde er behandelt um das Bein zu retten – leider vergebens.

Entgegen allen Befürchtungen, verkraftete er die Amputation hervorragend. Sein hübsches Kindergesicht entspannte, ohne zu Zögern nahm er die Hilfen, wie ein Klo mit tiefem Einstieg und den erhöhten Futternapf, gerne an. Bald kam Malte auf mich zu um das Kraulen des Kopfes einzufordern und zu genießen. Die Integration des hochsozialen Katers in die Gruppe war beschlossen.

Mit Sorge beobachtete ich seit der letzten Woche, wie sich sein Körper veränderte. Heute zeigte das Röntgenbild einen Erguss im Bauchraum – eine tödliche Diagnose.

Ich werde das Dreibein nicht mehr auf dem weichen Rasen laufen und in der warmen Sonne liegen sehen.

Malte, es tut mir unendlich leid.