Zum Weltkatzentag

8. Aug. 2020

Den wenigsten Menschen ist bewusst, dass die Ausrichtung dieses Tages auch tierschutzrelevante Aspekte beinhaltet. Selbstredend wären diese für mich der einzige Grund, eines solchen Aktionstages überhaupt zu gedenken. Das unsägliche Leid hunderttausender Streunerkatzen kann nicht oft genug in das Bewusstsein der Menschen gerufen werden. Sie alle sind – manchmal über Generationen – Haustiere, die im Stich gelassen wurden. Egal ob mutwillig ausgesetzt, fahrlässig unkastriert entlaufen, aus Ignoranz und Bequemlichkeit einem Leben im Freien ausgesetzt – immer sind es die Menschen, die für das Elend der Tiere und ihrer Nachkommen verantwortlich sind.

 

Viktoria am ersten Platz

 

und am zweiten

 

Ich konnte gerade eine Fangaktion nach etlichen Wochen erfolgreich (fast) abschließen. Was liegt näher als diesen Artikel zum 08.08.2020 Viktoria, ihren Kindern und den Gefährten zu widmen?

Am 10.06. wurden dem Tierschutzverein 4 Katzenkinder in einem Holzstapel gemeldet; ein Muttertier war nicht gesehen worden. Wir stellten unverzüglich eine nicht aktive Lebendfalle mit Futter und eine Wildkamera auf. Die Bilder der Nacht zeigten uns eine zarte, völlig ausgemergelte Kätzin, die den Napf bis auf den letzten Krümel geleert hatte. Aber leider bemerkten wir auch, dass die Kinder nicht mehr am Platze waren. Die Mutter wurde am Abend laut mauend auf dem Grundstück gesehen, am nächsten Mittag fanden wir ein Katzenkind im Gebüsch. Offensichtlich hatte sie ihre Kinder fortgetragen und dabei eines verloren. Die Kleine war 3 – 4 Wochen alt und kam sofort auf eine versierte Pflegestelle für Flaschenkinder, wo zum Glück schon ein etwa gleichaltriges Baby lebte.

Für uns begannen lange Wochen des Wartens und Suchens. Die Kätzin nahm die Futterstelle verlässlich an und fraß riesige Mengen, aber von den Kindern fehlte jede Spur. Wir vermuteten sie auf der gegenüberliegenden Straßenseite, deren Grundstücke an ein weitläufiges Mischwaldgebiet grenzen. Man erzählte uns von einem „Messihaushalt“ dem wohl diese und weitere Katzen entstammten. Oft wurden sie an den Mülltonnen des Altenheims und eines Discounters gesehen, wo sie sogar die Mülltüten aufrissen.

 

Katzen“leben“ an Mülltonnen

 

sooo hungrig

 

Es wurde Mitte Juli bis die nächste Meldung einer Mutter mit 3 Katzenkindern kam. Der Platz war einige hundert Meter entfernt, aber es handelte sich um „unsere“ kleine Familie. Die Erleichterung, alle Tiere am Leben zu wissen, bekam sofort einen Dämpfer: die Kätzin hatte bereits reagiert, und wir sahen die Kinder erneut 14 Tage nicht. Nun hatten wir zwei Futterplätze; beide kameraüberwacht und großartig unterstützt von den Anwohnern bzw. den Angestellten des Lebensmittelmarktes.

Ende Juli fraßen Viktoria und ihre Kinder an beiden Stellen. Vor Hunger lief das Quartett täglich hin und her und überquerte dabei sogar eine vielbefahrene Straße. Am 1. August konnten wir die Mutter und ein Kind, an den darauffolgenden zwei Tagen jeweils ein Kind fangen. Nun sind sie in Sicherheit. Sie werden medizinisch versorgt, an Menschen gewöhnt und später werden sich liebevolle Adoptanten finden, die ihnen das Leben bereiten, das ihnen entspricht. Diese Katzen werden sich nie mehr von Müll ernähren müssen. Vor allem aber werden sie keine weiteren Nachkommen haben, für die es nur ein elendes Leben als Streuner gegeben hätte.

 

noch eine erwachsene Katze

 

Ein weiteres erwachsenes Tier konnten wir am 07.08. sichern. Nun befindet sich nur noch eines, der mutmaßliche Vater, vor Ort.

Wir werden nicht abziehen, bis nicht auch er gefangen und im Tierheim untergebracht ist.
Ein riesiger Dank geht an Alle, die nicht weggesehen und sich gekümmert haben; an Frau H. für das wochenlange Befüllen der Falle in ihrem Garten; an Rita für das Füttern und die Betreuung am Supermarkt; an Dieta und James für den sonntäglichen Eiltransport von Viktoria und ihrem Sohn. Aber auch an die Damen des Altenheims und des Jugendgästehauses, die immer ihre Augen offengehalten haben.

Nur gemeinsam kann eine solche Aktion gelingen. Weitere Informationen: https://de.wikipedia.org/wiki/Internationaler_Tag_der_Katze