Kenobi/Krümel ist ausgezogen

7. Nov. 2021

Manchmal gibt es sie im Tierschutz: diese fast unfassbaren Zufälle, dass genau die einen, richtigen Menschen auf ein Tier aufmerksam werden, das eigentlich als „nicht vermittelbar“ gilt.

Krümel im neuen Zuhause (Foto: privat)

Andrea und Olaf lasen den Bericht in dem Kenobi als Notfall vorgestellt wurde und dachten sich, dass sie genau das zu bieten hätten, was wir für den Kater suchten: ein Haus mit kleinem, ummauerten Garten, keine anderen Tiere und ausreichend Zeit. Dass er ein Palliativpatient mit ungewisser Lebenserwartung ist, schreckte sie nicht, und der erste Besuch zeigte Sympathie auf beiden Seiten. Listen wurden geschrieben, Vieles war zu erklären, bis es am vergangenen Donnerstag soweit war: Kenobi wurde abgeholt und zog – nun wieder als Krümel – in sein letztes Zuhause. Dort hat er seine Menschen ganz für sich, ist ohne zu zögern angekommen und kuschelt bereits im Bett. Der alte, schwer kranke Zottel darf noch einmal richtig glücklich sein.

Ich bin es natürlich auch! Es sind diese Geschichten, die Mut machen und Kraft geben für den nächsten schweren Notfall.